Methodenportfolio

Das Institut für Konsum- und Markenforschung (IKM) übernimmt jede Form von Konsum- und Kundenforschung.

Zum empirischen Methodenspektrum gehören insbesondere Tiefen- und Experteninterviews, Workshops und Fokusgruppen.

  • Tiefeninterviews/Tiefenexploration

Das Tiefeninterview ist die intensive, analytische Form eines persönlichen Gesprächs, zumeist mit einer Dauer von ein bis zwei Stunden. Es eröffnet ein tiefes Verständnis der Einstellungen, Wünsche und Erwartungen der Konsumenten und Kunden.

Typische Fragestellungen sind: Grundlegendes, motivpsychologisches Verständnis der Produkt- und Markennutzung (Consumer Insights), Tiefenexploration des Markenbildes etc.

  • Expertenbefragung

Experten für Konsum- und Markenthemen sind Entscheider, Manager und Fachleute aus Wirtschaft, Medien, Politik und Wissenschaft. Darüber können es Mitarbeiter, Kunden, Partner und Investoren sein. Experteninterviews werden eingesetzt, um tiefergehendes Wissen über bestimmte Fragestellungen explorativ zu erfassen.

Typische Fragestellungen sind: (Marken)Trends und Innovationen, gesellschaftlicher Wandel, wirtschaftliche, politische Entwicklungen etc.

  • Fokusgruppen

Fokusgruppen werden gern genutzt, um ein grundlegendes Verständnis und inspirierende Impulse zu vorher definierten Marketingthemen zu erhalten. Es werden zumeist sechs bis maximal zwölf Konsumenten eingeladen, die zuvor nach bestimmten Kriterien ausgewählt wurden. Die Diskussion wird von einem erfahrenen Moderator geführt und dauert in der Regel zwei Stunden.

Typische Fragestellungen sind: Motive der Produkt- und Markenverwendung, Imageanalyse von Marken und Unternehmen,  Kommunikationsanalysen von Kampagnen, Anzeigen oder Werbespots etc.

  • Workshops

Je nach konkreter Aufgabenstellung werden Workshops mit Konsumenten, Experten, internen und externen Mitarbeitern etc. durchgeführt. Neben der Diskussion stehen hier interaktive, gruppendynamische und kreative Arbeitsaufgaben im Mittelpunkt, die helfen sollen, Lösungen für Ihre Aufgabenstellung zu finden. Workshops können mit sechs bis max. 20 Teilnehmern durchgeführt werden und eine Dauer von 3 Stunden bis 2 Tagen haben.

Typische Fragestellungen sind: Neuentwicklung, Änderung oder Überprüfung bestehender Produkt-, Marken- und Werbekonzepte etc.