Seniorenkonsum

Die Mehrheit der Konsumenten über 50 Jahre weist eine überdurchschnittlich hohe Kaufkraft auf. Überdies wächst ihre Zahl in den nächsten Jahren überdurchschnittlich stark an. Dafür sind mehrere Faktoren verantwortlich.

Bemerkenswert ist ferner, daß die Konsumbereitschaft und Konsumfreude von Personen über 50 Jahre im Vergleich zu früher deutlich zugenommen hat. Erst im hohen Alter läßt das Konsuminteresse spürbar nach. All das macht diese Zielgruppe hoch attraktiv.

Dabei ist  über das Konsumverhalten dieser Gruppe noch relativ wenig  bekannt, vor allem wenn man die Großkohorte ab 50 Jahren aufwärts weiter ausdifferenziert (z. B. 50-64 / 65-69 / 70-74 / 75-79 / 80+).

Das IKM befaßt sich vor allem ethnographisch mit der Untersuchung von Konsumenten über 50 Jahren, speziell ältere Menschen über 65 Jahren, und bringt Licht in das Dunkel ihres Konsumverhaltens, das über die Jahrzehnte gravierende Veränderungen durchläuft.

Ende September findet an der TU Berlin eine entsprechende Tagung statt.

Zum Fachblog…