Commercial Communities

Marken faszinieren viele Menschen. Diese Begeisterung kann soweit gehen, daß sich die Fans bestimmter Marken zusammenschließen, soziale Netzwerke und mitunter sogar soziale Markengemeinschaften bilden. Fußballfans sind ein bekanntes Beispiel dafür.

Mit solchen Phänomenen des kollektiven Konsums bestimmter Marken befaßt sich speziell die Brand Community-Forschung seit 2001. Erforscht werden die Motive und Aktivitäten derjenigen, die daran prosumtiv teilnehmen, mit dem Ziel, sie besser zu verstehen und eine Typologie der Mitglieder solcher Markengemeinschaften zu ermitteln.

Verallgemeinert man das Thema, kann von „Commercial Communities“ gesprochen werden. Das IKM untersucht dieses Phänomen seit 2005 und hat hierzu mehrere Forschungsprojekte durchgeführt.

Zum Fachblog